Voll im Trend – die gute alte Taschenuhr

Voll im Trend – die gute alte Taschenuhr

Taschenuhr wieder im TrendViele Jahrhunderte war die Taschenuhr mit einer Uhrenkette aus Silber ein Symbol für Status und Würde. Im 19. Jahrhundert kam die Taschenuhr durch sich verändernde Kleidungsstile völlig aus der Mode und wurde durch die Armbanduhr ersetzt. Doch jetzt setzt die Taschenuhr neue Trends und das Schmuckstück unserer Großväter ist wieder up to date.

Die Geschichte der Taschenuhr

Eine alte Taschenuhr ist ein wertvolles Schmuckstück, das es verdient, auch gezeigt zu werden. Die älteste Taschenuhr ist in Nürnberg zu bewundern. Sie stammt aus dem Jahr 1430. Damals gelang es erstmals, die Technik einer Uhr so zu verkleinern, dass diese in der Tasche getragen werden konnte. Man wusste nun immer präzise, wie spät es ist. Allerdings zeigte bis ins 17. Jahrhundert nur ein Stundenzeiger an, wie spät es war. Erst seit dieser Zeit gibt es Taschenuhren mit Spindelhemmung und Unruh. Die Unruh verhindert Gangungenauigkeiten durch Stöße und Stürze der Uhr.

Zunächst hatte die Taschenuhr die Form einer kleinen Dose, die auch länglich geformt sein konnte. Nach und nach entwickelte sich, die heute bekannte, flache Form mit kleinem Springdeckel, die mit einer langen, stabilen Uhrkette in der Tasche der Anzugweste verstaut wurde. Besonders schön gearbeitet ist oft der Deckel alter Taschenuhren, der mit einer aufwendigen Gravur verziert wurde. Geschützt wurde das wertvolle Stück durch eine lederne Uhrentasche.

Die Taschenuhr ist zurück

Doch nicht nur die wertvollen Erbstücke oder moderne Nachbauten der klassischen Taschenuhr, getragen zum schicken Anzug, liegen voll im Trend. Es geht auch modern und ausgefallen, beispielsweise zur Jeans.
Knallig bunte Taschenuhren werden heute an der Handtasche mit einem farblich passenden Lederband getragen. Alternativ kann man ein solches Band um die Gürtelösen der Jeans schlingen und die Uhr in der Jeanstasche verstauen. Getragen wird so eine Uhr nicht mehr nur von älterne Männern, sondern von modischen, jungen Damen die einen neuen Trend ausgelöst haben.

Wertanlage und Accessoire

Egal ob modisch bunt oder klassisch in edlem Silber oder Gold, eine Taschenuhr passt sich heute jedem Look an. Selbst Opas alte Taschenuhr kann heute mit einer schweren Uhrkette in der Jeanstasche getragen werden. Erlaubt ist was gefällt – in jedem Fall zeigt man mit der Taschenuhr Stil.

Foto: DOC RABE Media – Fotolia