Von Kraftprotzen und kleinen Kompakten – das sind die beliebtesten Gebrauchtwagen

Von Kraftprotzen und kleinen Kompakten – das sind die beliebtesten Gebrauchtwagen

Im Jahr 2013 wurden knapp drei Millionen Autos neu zugelassen. Doch mehr als zwei von drei Suchenden bevorzugen den Gebrauchtwagenkauf – das Kraftfahrt-Bundesamt registrierte insgesamt nahezu 7,1 Millionen Transfers von Eigentümern. Unabhängig davon, ob es sich um Ober-, Mittelklasse oder einen Familienvan handelt, werden deutsche Hersteller dabei ganz klar bevorzugt.

Zwei Firmen sind besonders beliebt

Eine große Nachfrage sorgt einerseits für einen höheren Marktwert. Das gilt allerdings auch für den Wiederverkauf. Hier sinkt der Wertverlust nach einigen Jahren deutlich, da sich immer noch zahlreiche Interessenten finden. Bevorzugt werden vor allem Modelle der beiden Traditionshäuser Mercedes und VW. So steht der VW Golf bereits seit Jahren unangefochten auf Platz 1 der Rangliste und der VW Polo behauptet sich stolz auf dem dritten Platz. Beide Autos werden in zahlreichen unterschiedlichen Bauarten angeboten, die beim Golf von eher zurückhaltenden 80 PS bis zum 270 PS Boliden reichen. Angesagt sind auch die A-Klasse und die C-Klasse von Mercedes – letztere bringt es in Maximalausführung sogar auf eine Leistung von 517 PS in der Serienausführung.

Zuverlässige und geräumige Gebrauchtwagen für den Alltag

Für die meisten Käufer stehen allerdings andere Präferenzen als nur die Motorleistung im Vordergrund. Besonders geräumige Wagen mit einer vergleichsweise kompakten Bauweise schneiden deshalb in der Käufergunst sehr gut ab. Auch hier ist VW prominent mit mehreren Modellen vertreten. Neben dem Passat verkaufen sich auch Touran und natürlich der T5 – Nachfolger des legendären VW Bus und liebevoll Bulli genannt – glänzend und schneiden gleichzeitig im Preisvergleich sehr gut ab. In der Oberklasse ist Audi sehr begehrt und wird ähnlich wie BMW hoch geschätzt. Nur zwei ausländische Firmen schaffen es beim Gebrauchtwagenkauf in die Top 20. Darunter gehört der sparsame, robuste aber eher kompakte Ford Fiesta. Skoda ist mit dem Fabia vertreten, der seit 2007 technisch dem Polo entspricht, aber auch mit dem größeren Octavia, der mehr Platz auf einem Golf Fahrwerk verspricht.

Entscheidend ist der Vorbesitzer

Anders als bei einem Neuwagen ist bei einem Gebrauchtwagenkauf vor allem eines wichtig: Vertrauen in den Besitzer und die Sicherheit, umfassend über die Geschichte eines Fahrzeugs informiert zu werden. Je nach Zustand können Modelle aus einem Jahrgang im Preisvergleich stark voneinander variieren. Hilfestellungen können auch Fahrzeugbewertungen geben – wie auch hier zu finden.

Foto: Thinkstock, 97771586, iStock, Design Pics

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.