Welche Autoversicherung für den Sportwagen?

Welche Autoversicherung für den Sportwagen?

Ob Porsche, Corvette oder Mercedes – Sportwagen sind beliebt wie nie und der Kindheitstraum vieler Männer. Wer darüber nachdenkt, sich den lang gehegten Wunsch zu erfüllen, sollte im Vorfeld jedoch nicht die Frage nach der richtigen Versicherung außer Acht lassen.

Sportwagen

Sowohl bei neuen als auch bei gebrauchten Sportwagen handelt es sich meist um kostspielige Anschaffungen. Dazu kommt, dass sportliche Fahrzeuge oder deren teure Sonderausstattung überdurchschnittlich oft von Autodieben ins Visier genommen werden. Darüber hinaus fallen Sportwagen häufiger als andere Fahrzeugtypen Vandalismus zum Opfer.

Bei Sportwagen lohnt sich eine Vollkaskoversicherung

 

Dementsprechend sollten Besitzer von Sportwagen nicht an der falschen Stelle sparen, und für ihr Fahrzeug eine Vollkaskoversicherung abschließen.

Diese beinhaltet zum einen sämtliche Versicherungsleistungen der Haftpflicht- und der Teilkaskoversicherung. Somit werden der Schaden des Unfallgegners sowie Beschädigungen des eigenen Autos durch Faktoren wie Unwetter oder Brand abgedeckt. Auch Diebstahl ist in der Teilkaskoversicherung enthalten.

Die Vollkaskoversicherung deckt zusätzlich alle Schäden am eigenen Fahrzeug ab, die vom Versicherungsnehmer selbst verursacht wurden. Zudem sind auch Parkschäden, Vandalismusschäden oder Schäden nach Fahrerflucht im Versicherungsumfang enthalten.

Je nach Fahrzeugwert können auch Premium-Versicherungstarife in Frage kommen. Diese bieten unter anderem auch eine Absicherung bei Reifen- und Felgenschäden oder dem Diebstahl von Navigationsgeräten und Musikanlagen. Zudem übernehmen sie die Kosten bei Schäden durch Tierbisse.

 

Der Versicherungsbeitrag fällt relativ hoch aus

 

Neben dem Alter, der Fahrpraxis und der Schadensfreiheitsklasse ist einer der Hauptfaktoren bei der Beitragsberechnung zur Kfz-Versicherung der Fahrzeugtyp. Für Sportwagen müssen Versicherungsnehmer meist besonders tief in die Tasche greifen. Dies gilt besonders dann, wenn der Preis des Autos oder die PS-Zahl sehr hoch liegen. Zudem gehen die Versicherungsunternehmen bei Sportwagen von einem erhöhten Unfallrisiko aus. Besonders teure Sportwagen werden von einigen Anbietern sogar abgelehnt.

Aus diesem Grund sollte im Vorfeld unbedingt ein unabhängiger Versicherungsvergleich vorgenommen werden. So finden Autobesitzer nicht nur den günstigsten Tarif, sondern können sich auch vergewissern, dass sie ausschließlich diejenigen Versicherungsleistungen bezahlen, die sie tatsächlich benötigen.

 

Bild : © lassedesignen – Fotolia.com