Der gepflegte Mann: Tipps, wie man Körperhaare richtig entfernt

Viele Männer haben Probleme mit starker Körperbehaarung. Und auch wenn nicht sind vermutlich alle Männer vom lästigen Übel betroffen: Haarentfernung! Wir geben Ihnen Tipps zur Rasur an den verschiedenen Körperstellen.

„Zusammengewachsene Brauen machen Ihr Gesicht unfreundlich“, stellt Stefanie Köhn vom Bund deutscher Haarformer aus Wetzlar fest. Beim Entfernen der Behaarung speziell zwischen den Augenbrauen kommen Sie wohl kaum um das Zupfen herum oder es bleiben unschöne Rückstände übrig, die spätestens nach zwei Tagen wieder nach Entfernung schreien. Also: Straffen Sie die Haut mithilfe Ihres Daumen und und Zeigefinger und entfernen Sie die Haare mithilfe einer Pinzette.

Sie müssen zwischen Nass- und Trockenrasur wählen oder zum Wachs greifen. „Bei Männern mit dunklem Bart kommt auch Waxing in Frage. Dadurch verschwindet sogar der zurückbleibende dunkle Schatten, weil die Haarzwiebel entfernt wird“, so unsere Expertin. Das Waxing sollte allerdings nur von fachkundigen Menschen vollzogen werden. Zwar schmerzhaft, dafür brauchen Sie sich bis zu sechs Wochen nicht mehr mit Ihrem Rasierer Bewaffnen. Der Preis für ein professionelles Waxing beträgt etwa 20 Euro.

In der Achselbehaarung befinden sich Bakterien, die zum Teil ausschlaggebend für den unangenehmen Geruch sind. Verabschieden Sie sich per Nassrasur unter der Dusche mit einem speziellen Körperrasierer oder per Wachs von der Achselbehaarung.

Bekanntlich kann sich die Dichte der Brustbehaarung mit dem Alter steigern. Um eine kahle Brust zu behalten, müssen Sie allerdings Tag für Tag rasieren, was verhältnismäßig viel Zeit in Anspruch nimmt. Ansonsten bietet sich der Langhaarschneider an.

Also: Bewaffnen Sie sich mit Ihrem Rasierer/Langhaarschneider und sagen Sie lästiger Körperbehaarung den Kampf an!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.