Wintermützen für Männer – Es wird warm an den Ohren

Die Wintermützen für Männer werden sich dieses Jahr mit den Trends der Frauen ziemlich überschneiden. Denn Uschankas und Slouch Mützen sind diese Saison einfach der Trend für beide Geschlechter.

Es wird kalt und man(n) braucht etwas warmes auf dem Kopf. Doch was sind die Trends? Was sollte man unbedingt vermeiden? Die neusten Modelle werden super warm halten und dabei mehr als stylisch aussehen.

Wintermützen für Männer – Trends

Der Winter rückt immer näher und mit ihm die Frage, welche Kopfbedeckung die richtige ist und vor allem was im Trend liegt. Ein totales Must-Have sind dieses Jahr auf jeden Fall die so genannten Slouch Mützen oder auch Slouch Beanies. Diese halten nicht unbedingt am besten warm, doch sehen sie bei Männern einfach unglaublich gut aus. Am geeignetsten ist die Mütze für mittel bis langharrige, denn ansonsten verliert die Mütze auch sehr schnell an Halt. Die Kopfbedeckung zeichnet sich durch ihre Übergröße aus, die sie am Hinterkopf lässig runter hängen lässt. Der zweite mega Trend sind die Uschankas. Dieser Name kommt, wie die Mützen, aus dem russichen. „Uschi“ bedeutet soviel wie „Ohr“. Diese Bezeichnung verrät schon einiges über ihr Aussehen, denn Uschankas haben lange Klappen, die zusätzlich Nacken und Ohren wärmen. Damals wurden die Wintermützen im Krieg getragen und waren meistens noch zusätzlich mit Fell versehen. Genau diese Mützen sind bei uns jetzt das Winter Must-Have, welches uns die Ohren wärmt, wenn die Beanies zu kalt geworden sind.

Farben und Materialien

Die Beanies sind entweder gehäkelt oder gestrickt. Besonders die etwas grobere Variante zeichnet sich durch ihren extra Kuschelfaktor aus. Die Uschankas dagegen gibt es in den verschiedensten Materialien. Der Trend bewegt sich bei diesen Mützen eindeutig zu Fell hin. Ob nur Innen oder gleich auch Außen, Kunst- oder Echtfell, diese Saison ist alles erlaubt. Auch ein gestricktes Uschanka Modell kann richtig stylisch aussehen. Bei den Farben sollte man sich dieses Jahr auf etwas dunklere Töne beschränken. Bordeaux, Oliv oder Dunkelblau macht sich bei den Beanies sehr gut. Die Uschankas können auch im angesagten Karo-Look getragen werden. Die Slouch Mützen haben den Vorteil zum einen nicht viel zu kosten, denn man kann sie schon unter 10 Euro kaufen und zum anderen können sie auch selbst gestrickt werden. Das wiederum ermöglicht eine farbliche Abstimmen der Kopfbedeckung zum Outfit. Für welche Mütze man(n) sich auch immer entscheidet, im Trend liegt er mit den Wintermützen auf jeden Fall.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.