Wissenswertes über Gold-, Silber-, Diamant- und Platinschmuck

Wissenswertes über Gold-, Silber-, Diamant- und Platinschmuck

Gold, Diamand SchmuckSchmuck ist seit Jahrtausenden beliebt und Ohrringe, Ketten und Ringe aus echtem Gold oder Silber gelten sogar als Kapitalanlage. Das gleiche gilt für Diamant- und Platinschmuck, der noch begehrter ist. Ganz egal, welchen Echtschmuck Sie bevorzugen, eines ist sicher: Sie werden ihr ganzes Leben daran Freude haben.

 

Was Sie über Gold- und Silberschmuck wissen sollten

Alle Schmuckstücke aus Gold werden mit einem Goldstempel versehen, der über den jeweiligen Feingoldgehalt Aufschluss gibt. In der Regel wird das Gold für ein Schmuckstück nämlich in verschiedenen Legierungen verwendet. Das bedeutet, dass das Gold sozusagen „verdünnt“ wird, indem ihm andere Metalle beigemischt werden. Dadurch verändern sich nicht nur der Goldgehalt und die Farbe, sondern auch die Korrosionsfestigkeit und der Preis. Bekannte Legierungen sind zum Beispiel Gelbgold, Rotgold und Weißgold. Goldschmuck gilt als hochwertig, wenn der Feingehalt 750 übersteigt, was 18 Karat entspricht. Die reinste Goldlegierung, die an Echtheit nicht zu überbieten ist, ist das Feingold 999 mit 24 Karat. Silber eignet sich hervorragend zur Schmuckherstellung, wobei hier ebenfalls mit Legierungen gearbeitet wird. Für Schmuck wird meist 925er Silber, das auch als Sterlingsilber bezeichnet wird, verwendet.

Wichtige Fakten zu Diamant- und Platinschmuck

Schmuckstücke mit echten Diamanten gelten als sehr kostbar, denn Diamanten sind natürliche Steine, die nur begrenzt abbaubar sind. Die Wertstabilität eines Diamanten ist also garantiert. Bezeichnend für einen Diamanten sind die unterschiedlichen Schliffformen. Am häufigsten ist der sogenannte Brillantschliff anzutreffen, der dem Diamanten eine runde Form verleiht. Wenn Sie Ihren Diamantschmuck verkaufen oder schätzen lassen wollen, erhalten Sie hier ausführliche Informationen. Platin gilt heutzutage sogar als wertvoller als Gold und wird besonders aufgrund seiner Beständigkeit geschätzt. Da es relativ weich ist, wird es meist durch die Zugabe von anderen Edelmetallen gehärtet. Aus diesem Grund gibt die Punzierung Auskunft über den reinen Platingehalt. Beträgt sie zum Beispiel 900 bedeutet das, dass das Schmuckstück zu 90 % aus reinem Platin besteht.

Eine gute Investition

Obwohl Sie beim Kauf von Echtschmuck etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, lohnt sich dies auf lange Sicht. Echtschmuck bietet eine Wertstabilität und verliert weder Farbe noch Form. Zudem wertet er jedes Outfit aus und verleiht ihm das gewisse „Etwas“. Sie sollten beim Kauf nur darauf achten, dass das Schmuckstück zu Ihnen und Ihrem Stil passt.

Bild: Harald Lüder – Fotolia