Yamamoto mit Y-3 auf der Fashion Week New York

Yamamoto zeigte auf der New York Fashion Week seine neue Y-3 Kollektion! Die Kollektion für den Herbst und Winter 2011/2012 ist sehr jugendlich und sportlich, aber dennoch avantgardistisch.

[youtube WyXXQ_aKc6A]

Yohji Yamamoto ist einer der beliebtesten Designer Japans! Die Leute in den USA, Frankreich und Italien lieben seine Mode und sehen ihn als ultimativen Trendsetter. Mit der Linie Y-3, die eine Zusammenarbeit mit der Marke Adidas ist, bedient er das jugendliche und sportliche Publikum und scheint damit bei vielen Fashion Fans voll ins Schwarze zu treffen.

Y-3 von Yamamoto auf der New York Fashion Week

Mit seiner neuen Y-3 Kollektion scheint Yamamoto wiedereinmal das Unmögliche möglich zu machen. Denn die Kleidung wirkt sehr avantgardistisch, urban und stylisch – ist aber dennoch sehr bequem und optimal für den Alltag.

Denn auch im stolzen Alter von 67 schafft es der aus Tokio stammende Designer spannende Trends für die Jugend zu entwickeln und damit vollkommen zu überzeugen. In einem Interview mit „The Cut“ verriet er, dass Reisen die Inspiration seiner neuen Kollektion war.

In den letzten Jahren ist Yamamoto nämlich sehr viel herum gekommen und konnte sich von anderen Ländern und deren Kulturen anregen lassen. Außerdem ist er der Meinung, dass junge Menschen heutzutage eindeutig mehr reisen und die Welt aus erster Hand erleben sollten. Daher ist die Mode der Kollektion auch perfekt für den modernen Globetrotter – modisch und praktisch!

Wie bei vielen anderen Kollektionen für den Herbst/Winter 2011/2012 sieht auch Yamamoto nicht viele Farben als Trend. Für die Männermode nutzte er daher vorwiegend sehr dunkle und gedeckte Töne. Viele Outfits waren in einem eleganten Schwarz oder einem Safari-Khaki!