Yoga für die Männerwelt

Yoga, die alte indische Atem- und Bewegungslehre ist gut Körper und Seele. Die Kurse, die in europäischen Städten regelrecht boomen, haben aber einen Frauenüberschuss. Mann geniert sich wahrscheinlich. Wir sagen, warum das nicht sein muss.

Viele Männer würden diese meditative und durchaus anstrengende Art der Bewegung gern einmal ausprobieren. Aber viele besitzen eine Scheiß Angst, sich bei den anfangs ungewohnten Bewegungen zum Hampel zu machen.

Das ist aber Unsinn. Denn auch Frauen werden bei ihren ersten Versuchen sicher nicht gerade gelenk aussehen. Und außerdem ist man unter sich. Zudem denken viele bei Yoga an ein bisschen Stretchen und dabei singen. Dass Yoga aber richtiger Sport ist, wird Mann merken, wenn er einfach mal eine Übung ausprobiert. Erstens sind diese Übungen super anstrengend. Und zweitens läuft einem durch das Halten der Bewegung der Schweiß aus jeder Pore. Wer Kalorien verbrennen will, ist bei dieser indischen „Sportart“ genau richtig.

Sogar im Leistungssport hält Yoga immer mehr Einzug. So werden Ihnen Fußball-Profis die eine oder andere Yoga-Übung zeigen können. Neulich habe ich Yoga-Übungen sogar bei der Physiotherapie gemacht. Also Mann soll sich lockermachen und diese Sportart nicht der Frauenwelt überlassen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.