Brendon Urie von Panic at the Disco

„I write sins, not tragedies“. „But it’s better if you do“. „Lying is the most fun a girl can have without taking her clothes off“. Das sind nicht etwa Zitate aus schräger Trivialliteratur, sondern die Namen einiger Songs von Panic at Disco. Panic at the Disco sind eine seit 2006 recht bekannte Emo-Pop-Punk-Band aus den USA.

Und wie es Bands aus dieser Richtung offenbar alle gemeinsam haben (siehe Billy Talent oder Arctic Monkeys), haben wir einen absolut hinreißenden Frontmann und Leadsänger. Sein Name ist Brendon Urie und er ist im April 1987 geboren, also gerade schnucklige einundzwanzig Jahre alt.

[youtube 1aIf8qE3i_c]
Eine kleine Slideshow mit Bildern von Brendon Urie, von einem Fan erstellt.

Was gibt’s denn so über den heißen jungen Herren zu wissen? Er hat schottisches und hawaiianisches Blut in seinen Adern. Er kann Keyboard, Gitarre, Piano, Akkordeon, Orgel, Cello, Bass und Schlagzeug spielen. Halleluja, ein musikalisches Multi-Talent, alle Achtung. Vor allem da er auch noch singen kann – und das ziemlich gut. Besonders schön: Laut eigenen Angaben ist er momentan Single. 😀

Optik: Volle, wohlgeformte Lippen, die zu Tagträumereien verführen; große, dunkle Augen – den zuckersüßen Hundeblick kann er damit auf jeden Fall an den Tag legen; der obligatorische Emo-Haircut fehlt natürlich auch nicht. Alles in allem ein wunderschön abgerundetes Erscheinungsbild, in das man sich leicht ein kleines bisschen verlieben kann. Prädikat: Süß und verdammt heiß. Gleichzeitig.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.