Der neue Porsche 911 – Am 5. Juli geht’s los

Der Herbst wird stürmisch! Das sagen nicht nur zahlreiche Bauernweisheiten. Die neuen Porsche 911er – Modelle bringen ab dem 5. Juli 2008 mehr Fahrspaß und Sportlichkeit auf Deutschlands Straßen.

Die Leistung des Sportwagens für Menschen mit einem überdurchschnittlichen Einkommen steigt bei den vier neuen Modellen – zwei Coupés und zwei Cabrios – bemerkbar: Der mit einem 3,6 Liter-Motor ausgerüstete Carrera hat nun 254 kW beziehungsweise 345 PS und somit 20 Pferdestärken mehr als die vorherige Generation! Beim Carrera S, der mit einem 3,8 Liter-Motor ausgestattet ist und jetzt 283 kW beziehungsweise 385 PS zur Verfügung stellt, beläuft sich die Steigerung sogar auf 30 PS. Überraschend: Es werden genauso viele Cabrios wie Coupés der Ikone aus Zuffenhausen verkauft!

Die vier neuen Modelle, die der hohen Erwartungshaltung der Kunden gerecht werden müssen, behalten nach wie vor ihren klassischen Heckantrieb, sind aber erstmals mit einer Benzindirekteinspritzung und optional einem Doppelkupplungsgetriebe (für 3511 Euro Aufpreis), das das Einlegen der Gänge innerhalb von 0,5 Sekunden ohne Schubunterbrechung ermöglicht, bestückt. Die Leistungssteigerung macht sich bemerkbar: Komplett neu entwickelte Sechszylinder-Boxer-Motoren katapultieren den Carrera in gerade einmal 4,7 Sekunden von Null auf 100 km/h, 16,3 Sekunden dauert der Sprint auf 200km/h. Beeindruckend!

Optisch hat Porsche kaum etwas an seiner Ikone verändert: Das Tagfahrlicht und die Heckleuchten sind mit LED-Technik ausgestattet, Front- und Heckspoiler sind unauffällig modifiziert worden.

Porsche gibt für den Carrera 9,8 Liter (CO2: 230 g/km) Verbrauch Superplus an, der Bordcomputer zeigt 12,7 Liter. Doch wer mindestens 83032 Euro für einen neuen 911er locker machen kann, wird die drei Liter auch noch in Kauf nehmen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.