Gesunde Schuhe: viele Deutsche tragen falsche Schuhgrößen

Man müsste ja freilich annehmen, dass die Mehrheit erkennt, wo der Schuh drückt. Doch scheinbar sind viele beim Schuhkauf so verunsichert, dass sie zur falschen Größe greifen. Selber greifen sie zumeist nach zu großen Nummern, ihren Kindern hingegen ziehen viele zu kleine Schuhe an. Die meisten machen das nicht mit Absicht. Trotzdem: das falsche Schuhwerk kann nicht nur Füße schmerzhaft verformen, auch die Gelenke sind davon betroffen. Neben falschen Schuhgrößen sind aber auch fehlende Fußbetten ungesund. Doch Ballerinas und Co kommen oft nur mit hauchdünnen Sohlen daher.


Wieso passende Schuhe wichtig sind

Nach einer Untersuchung des PFI tragen etwa 82 Prozent der Erwachsenen Schuhe in einer falschen Größe. Die meisten von Ihnen stecken ihre Füße in zu große Schuhe, nur etwa 20 Prozent der Frauen und 12 Prozent der Männer tragen zu kleine Schuhe. Blasen, wunde Stellen oder einfach nur schmerzende Füße sind dann die Folge. Daneben sind immer mehr Schuhe nicht mit einem vernünftigen Schuhbett ausgestattet. Der Fuß rollt dann ebenfalls nicht gleichmäßig ab, sondern „patscht“ einfach nur schwer auf den Boden. Bei zu kleinen, aber auch zu hohen Schuhen kann sich das sogar auf die Knochen auswirken. Wohl am bekanntesten ist der Hallux valgus – ein „schiefer großer Zeh“. Besonders wichtig ist es auch, dass Kinder die richtige Schuhgröße tragen. Da sind Eltern doppelt gefragt, denn kleinere Kinder können oft selber nicht einschätzen, ob Schuhe wirklich passen. Ihre Füße sind darüber hinaus auch noch relativ weich und biegsam – sie quetschen sich schneller in zu kleine Schuhe als Erwachsene.

Gut Schuhe finden

Wer neue Schuhe kauft, sollte nur solche mitnehmen, die von Anfang an gut sitzen. Schuhe sollten nicht erst durch das Laufen gedehnt werden, sondern direkt die richtige Passform haben. Außerdem ist ein stabiles Fußbett wichtig, damit ein gesundes Abrollen gewährleistet ist. Kaufen sollte man Schuhe eh nur nachmittags und abends – dann nämlich, wenn die Füße bereits leicht geschwollen sind. Damit lassen sich Fehlkäufe vermeiden. Wer oft Probleme beim Schuhkauf hat, der versucht es am besten mal online: denn daheim lassen sich Schuhe besser ausgiebig anprobieren. Empfehlen kann man zum Beispiel die Geox Schuhe im limango-outlet.de oder auch Arche Schuhe. Daneben setzen auch viele Sportmarken noch auf gute Fußbetten auch im Straßenschuh.
Beachten Sie: nicht immer stimmt die Größe, die auf einem Schuh steht. Probieren Sie also ruhig auch mal eine Größe drüber oder drunter. Gut sind auch Hersteller, die Zwischengrößen anbieten.

Bildquelle: http://www.limango-outlet.de/geox

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.