Haarentfernung bei Männern – Welche Methode ist wirkungsvoll?

Viele Männer leiden unter ihrer starken Körperbehaarung und müssen sich täglich rasieren, um gepflegt auszusehen. Dabei gibt es viele unterschiedliche Methoden zur Haarentfernung, die wirkungsvoller und langanhaltender sind.

Die Körperbehaarung beim Mann ist ausgeprägter und dichter als beim weiblichen Geschlecht. Männern können zum Beispiel auch Haare auf dem Rücken oder der Schulter. Dieser Bereich ist für eine Haarentfernung sehr schwer zu erreichen und die Männer brauchen Hilfe von ihrer Freundin oder Frau.

Doch viele Männer schämen sich für ihre starke Körperbehaarung und finden die regelmäßige Haarentfernung als sehr unangenehm. Neben dem klassischen Rasierer gibt es auch wirkungsvolle und langanhaltende Methoden wie Kalt- und Warmwachs, Enthaarungscreme oder eine Laserbehandlung. Letzteres ist zwar sehr teuer und langwierig, aber dafür die effektivste Methode, um die lästigen Haare für immer loszuwerden.

Wer sich zu Hause die Haare entfernen möchte, der findet alle Utensilien in jedem gut sortierten Drogeriemarkt. Egal ob Bein-, Achsel-, Brust- oder Rückenbehaarung mit diesen Haarentfernungs-Methoden können Sie sich von Ihrem lästigen „Pelz“ befreien. Fragen Sie jedoch bei schwer zu erreichenden Stellen Ihre Freundin oder Frau, ob Sie Ihnen helfen kann. Nur keine Scheu und vergessen Sie Ihren männlichen Stolz! Ihre Partnerin ist sicherlich erfreut, dass Sie Ihre Haare entfernen möchten und Ihnen gern behilflich sein.

Enthaarungscreme

  1. Tragen Sie die Enthaarungscreme gleichmäßig auf und lassen diese einige Minuten einwirken.
  2. Mit dem mitgelieferten Spatel, den Sie wie einen Rasierer benutzen, entfernen Sie die Enthaarungscreme.
  3. Anschließend die behandelte Körperstelle mit lauwarmen Wasser abspülen und zum Schluss Pflegecreme auftragen.

Kaltwachs

  1. Erwärmen Sie die Kaltwachsstreifen in Ihren Händen.
  2. Wenn der Wachs weich ist, ziehen Sie die beiden Kaltwachsstreifen auseinander und drücken den Streifen in Wuchsrichtung auf die zu behandelnde Stelle.
  3. Dann ziehen Sie den Streifen mit einem kräftigen Ruck gegen die Wuchsrichtung ab.
  4. Kühlen Sie nun die gerötete und empfindliche Stelle mit einem feuchten und kühlen Lappen.
  5. Zum Schluss pflegen Sie die gewachste Körperstelle mit einer Creme.

Warmwachs

  1. Im Gegensatz zu Kaltwachsstreifen muss der Warmwachs in einem Wasserbad erwärmt werden. WICHTIG: Um der Wachs sollte nicht zu heiß sein, um Verbrennung zu vermeiden.
  2. Tragen Sie nun den Warmwachs auf die zu enthaarende Stelle.
  3. Drücken Sie sofort einen der mitgeliefert Streifen in Wuchsrichtung auf, den Sie mit einem Ruck gegen die Wuchsrichtung abziehen.
  4. Anschließend die empfindliche Stelle kühlen und eine Pflegecreme auftragen.

Alle Methoden entfernen die Haare für einige Wochen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.