Karriere in der Modewelt? Diese Möglichkeiten gibt es

Karriere in der Modewelt? Diese Möglichkeiten gibt es

Der Artikel berichtet über mögliche Karrieren in der Modebranche. Die Modewelt mit all ihrem Glitzer und Glamour fasziniert immer mehr Modeinteressierte. In kaum einer anderen Berufssparte können sie ihre Kreativität besser zum Ausdruck bringen als in der Welt der Textil- und Bekleidungsbranche. Vor allem auf Frauen übt die Modewelt einen überaus großen Reiz aus und sie streben deshalb einen beruflichen Einstieg in diesem Tätigkeitsfeld an. Allerdings wissen die wenigsten von ihnen über die konkreten Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten Bescheid.

Luxus, Trends und Style

Mittlerweile sind Mode, Accessoires und Luxusgüter nicht mehr nur Ausdruck des persönlichen Stils, sondern beinhalten auch wirtschaftliche Aspekte. Immer mehr Menschen rund um den Globus leben von und in diesem Berufszweig – Tendenz weiter steigend. Die Textil- und Bekleidungsindustrie vermittelt ihren Kunden mit ihren Labels ein Gefühl von Freiheit und Zeitgeist. Sehen und gesehen werden, ist die Devise. Wenn Sie Ihren Berufsmittelpunkt in der Modebranche sehen, dann haben Sie mehrere Möglichkeiten Ihr Ziel zu erreichen. Ein Weg wäre, Modemanagement zu studieren. Die Studieninhalte gehen von BWL, Marketing, Logistics bis hin zu Mikro- und Makroökonomie und Sie werden während der Ausbildung auf Managementaufgaben vorbereitet. Weitere Spezialisierungsmöglichkeiten gehen in Richtung Produktentwicklung oder Marketing. Um Ihr Know-how abzurunden, sind Fremdsprachen äußerst wichtig, die Sie unter anderem auch für Ihr Auslandspraktikum benötigen. Deshalb werden in das Modemanagement Studium auch zwei Fremdsprachenkurse mit einfließen. Haben Sie Ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, dann dürfen Sie sich Bachelor of Arts (B.A.) nennen – mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Die Idee beginnt im Kopf

Die Chancen und Möglichkeiten in der Modebranche sind vielfältig, der Klassiker ist allerdings eine Ausbildung als Modeschneider. Voraussetzung dafür ist Geschicklichkeit, das Gefühl für Trends und natürlich sollten Sie kreativ sein. Neben den betriebsorganisatorischen Tätigkeiten sollten sind Sie auch verantwortlich für die Aufgabenverteilung, Verarbeitungstechniken sowie die modelltechnische Bearbeitung. Die Ausbildung gibt Ihnen einen detaillierten Einblick in die Entstehung und Produktion und ist ein perfektes Sprungbrett auf den Weg in die mittlere Führungsebene. Wenn Sie gestalterisch und handwerklich kreativ sind, dann können Sie Ihre Ausbildung in Modedesign absolvieren. Das Studium beinhaltet unter anderem Fachwissen über Präsentationstechnik, Farb- und Schnittlehre, Marketing und Schneidern. Ziel des Studiums ist es, eigenhändig Mode zu Entwerfen und zu Gestalten.

Ein Beruf mit Zukunftsperspektive

Wenn die Modewelt Ihr Element ist, dann sollten Sie eine Karriere in der Textilbranche anstreben. Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl, ebenso wie attraktive Arbeitgeber. Die Grundvoraussetzungen, die Sie mitbringen sollten, sind jede Menge Kreativität, Enthusiasmus sowie ein Gefühl für Lifestyle und Trends.


IMG: RTimages – Fotolia