Neuer Ford Mustang Boss mit zwei Schlüsseln

Ford bringt seinen Muscle-Car-Klassiker Mustang Boss zurück auf die Straße. Genau 42 Jahre nach dem Debüt 1969 kommt der Mustang Boss 302 mit zwei verschiedenen Schlüsseln zurück.

Ein ganz spezielles Extra ist nämlich das Feature „Trackey“. Man erhält vom Händler zwei unterschiedliche Zündschlüssel für den gleichen Mustang. Ein Key mit einem schwarzen Boss-Logo ist für den Normalbetrieb auf der Straße gedacht. Benutzt man den zweiten Schlüssel, den magische Trackey, mit einem roten Boss-Logo, verwandelt sich Mustang in einen Vollblut-Racer.

Auf diesem roten Schlüssel sind Daten gespeichert, die in der Elektronik des Mustang Boss mehr als 200 Parameter verändern und ihn so zu einer Straßen-Rakete mutieren lassen. Unter anderem verändert sich die gesamte Motor- und Fahrwerk-Charakteristik. Zudem werden durch die geschärfte Abstimmung auch Bremsen und Kupplung sensibler. Möchte man den Boliden wieder in einen normalen Straßenwagen verwandeln, muss nur der schwarze Key verwendet werden.

Beim Mustang Boss kommt ein 418 PS starker Fünfliter-V8 zum Einsatz, der durch eine neue Motorsteuerung und modifizierte Einlässe 440 PS leistet. Das Drehmoment liegt bei 515 Newtonmeter. Das neue Muscle-Car soll auf 255/40ZR-19-Walzen vorn und 285/35ZR-19-Walzen hinten die Straßen unsicher machen. Preislich geht der Spaß ab 40.145 Dollar los, das sind rund 29.000 Euro.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.