Streetstyle – Männermode für den Alltag

Proletariats-Romantik ist der angesagte Streetstyle- Look, der den Style aus der Arbeitswelt neu umsetzt.

Wer den Look haben möchte, kopiert einfach den Look eines Industriearbeiters. Führende coole Streetlabels auf dem Sektor sind Levis, G-Star und Carhartt.

Eine Hommage an den Industriearbeiter. Damit der Streestyle- Look cool umgesetzt wird, hier ein paar Tips und Regeln:

Kauft euch derbe Boots, Jacken und Hosen, zum Beispiel von G-Star. Die Taschen der Jeans müssen zahlreich sein, je mehr umso besser. Ein Patch (von engl. Flicken) machen den „Working Class Hero Look“ besonders authentisch. Ich empfehle das Levi`s Jeans Modell „Vintage 1955 501 Rig Jean“.

Schöne Jacken für den Style gibts bei G-Star, Carrhardt (war ehemals nur ein Workerlabel) oder wer mehr ausgeben kann, kauft sich eine Worker- Look-Jacke von Carlo Colucci für 399 Euro.

Ein wichtiges Stilelement des Worker- Looks: Dick auftragen. Die gute Nachricht: Auch Männer können jetzt die angesagten Karohemden tragen, und dazu schwere Stiefel sind ein Muss, wie Biker- Stiefel oder DR. Martens (mit Schnalle). Breite Gürtel und Mützen sind das Must Have Accessoire für alle Detailverliebten.

Arbeit, Bier, Fußball: Noch noch nie war Männermode so männlich!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.