Til Schweiger – deutsches Hollywood-Export

Die meisten Schauspieler, die in einer Soap oder einer Fernsehserie ähnlichen Niveaus und Ansehens ihre Karriere starten, können sich sicher sein – viel weiter hinauf gehts nicht. Oft versucht und doch in der Regel gescheitert. Nur wenigen Ausnahmen gelingt es, die Soap als Trittbrett für eine „seriöse Karriere“ zu benutzen – zum Beispiel Alexandra Neldel.

Paradebeispiel, das in diesem Ausmaß eigentlich gar nicht zu toppen ist, ist jedoch ein anderer – Til Schweiger. Der 1963 geborene Deutsche ist nach seiner Zeit von 1990 – 92 bei der Endlos-Soap „Lindenstraße“ heute einer der gefragtesten deutschen Schauspieler. Auch international. Während es noch mit primitiveren deutschen Produktionen begann („Manta, Manta“, „Das Superweib“, „Bang Boom Bang“…) wurde Schweiger in den letzten Jahren doch auch des Öfteren nach Hollywood geladen für Filme wie „Tomb Raider“ oder „King Arthur“.

[youtube -c-dnauzpNI]

Treu bleibt der Schauspieler, Regisseur und Produzent seiner deutschen Heimat trotzdem, wie seine Filmographie zeigt. Er ist sich „auch heute noch“ nicht zu schade für Gastauftritte in kleineren Serien und dreht trotz Hollywood-Erfahrung deutsche Filme. Was wäre der deutsche Film ohne „Barfuß“ oder „Keinohrhasen“?

Til Schweiger ist dabei, trotz seiner 45 Jahre, noch ein wahnsinnig gut aussehender Mann, der ein verschmitztes Charisma versprüht, das Frauen lieben. Auch mit seinem „fortgeschrittenen“ Alter sieht man ihn noch gern in der Rolle des Liebhabers, beziehungsweise Singles, der am Ende des Films endlich die große Liebe findet. (Ein Konzept, das bei anderen Schauspielern, beispielsweise Richard Gere, definitiv schon lange gar nicht mehr geht.)
Und es ist nicht nur sein Körper – die ganze Ausstrahlung von Til Schweiger stimmt einfach. Er ist sexy, ohne dabei eingebildet zu wirken und natürlich. Hoffentlich bleibt er uns noch viele Jahre in weiteren tollen Filmen erhalten.

Er ist, trotz 2005 bekannt gegebener Trennung, allerdings nach wie vor mit Dana verheiratet – das Paar gab sich damals 1995 das Ja-Wort.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.