Extensions für Männer: Darf man(n) verlängern?

Angeblich sind ja Extensions für Männer momentan der letzte Schrei. Aber mal ganz ehrlich: Schön ist anders.

Die Kombination der Begriffe „Extensions“ und „Männer“ scheint für den ein oder anderen ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Erweckt dies doch vielmehr ein angsterregendes Bild von Tokio Hotel´s Vorzeigemännchen Bill Kaulitz. Männer, wollt ihr wirklich SO durch die Gegend stiefeln?

Extensions für Männer – Immer mehr verfallen dem Hype

Vielleicht liegt es ja auch gerade an Bill Kaulitz, dass diese unsagbaren Männerfrisuren einen solchen Hype erleben. Auch wenn lange (Natur-)Haare bei Männern eine ganz tolle Angelegenheit sind, lasst die Finger von den künstlichen Haarverlängerungen. Es sieht einfach nur albern aus.

Selbst bei Frauen sehen diese künstlichen Haare meistens ziemlich schrecklich aus. Gegen qualitativ gute und toll verarbeitete Haarverlängerungen ist sicherlich nichts zu sagen, da diese ein Laie von echten langen Haaren wahrscheinlich gar nicht unterscheiden kann. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich auch streiten.

Haarstyling für den modebewussten Mann!?

Männer gehen ja mittlerweile sehr mit dem Trend und legen oftmals sehr großen Wert auf Innovation und Andersartigkeit. Längenunterschiede im Bereich des Nacken und Pony sowie der Einsatz von Farb-, Licht- und Schatteneffekten, der modebewusste Mann kennt keine Grenzen. Hauptsache auffallen lautet anscheinend die Devise.

Wollt ihr wirklich aussehen wie Bill?

Wenn ja, dann nichts wie ab zum Friseur. Der bastelt euch ein paar schicke und fesche Extension in euer schönes Haupthaar. Nach Belieben können noch wunderschöne Farbakzente ins Haar gezaubert werden. In der letzten Zeit sieht man vermehrt unter anderem Pink und Blau bei den Herren der Schöpfung.
Aber eines muss man Trägern von Extensions lassen: Mut haben sie definitiv.