Tom Welling: Der Clark Kent aus Smallville

Tom Welling ist der Hauptdarsteller der Fernsehserie „Smallville“, doch auch in dem einen oder anderen Film durfte er sich bereits beweisen. Seine Fans lieben vor allem die Kombination aus Muskeln und süßem Charme, die den U.S.-Amerikaner auszeichnet.

[youtube U-kIc-5qNLQ]

Schauspieler Tom Welling schaffte den Durchbruch mit der Serie „Smallville“ – und zwar wortwörtlich. Denn immerhin spielte er hier niemand Geringeren als Clark Kent alias Superman, der bekanntlich durch Wände durchmarschieren kann wie unsereins nur durch dünnes Papier. Seitdem ist er für seine Fans der Inbegriff des Superhelden, der aber auch oft genug seine verletzliche Seite zeigt und mit traurigen Augen in die Kamera blickt.

Tom Welling: Clark Kent bekommt ein neues Gesicht

Geboren wurde Tom Welling am 26. April 1977 im U.S.-Bundesstaat New York, zog aber früh in seiner Kindheit mit der Familie nach Michigan. Hier sammelt er im Schultheater erste Schauspielerfahrungen, lebte dann jedoch erst einmal seine Leidenschaft für Sport aus. Vor allem Basketball hatte es ihm angetan, aber auch Fußball und Baseball waren zunächst interessanter als die Schauspielerei.

Nach der Schule arbeitete Tom Welling zeitweise als Bauarbeiter – und es klingt wie eine kitschige Story aus einem Klatschblatt, aber genau während dieser Tätigkeit wurde er als Model entdeckt. Nun, wahrscheinlich gibt es aber auch kaum eine bessere Gelegenheit, die Physis eines Mannes zu studieren, als wenn er schweißnass und oben oben wie auf dem Präsentierteller auf einem Gerüst herumturnt. Das Modeln machte Tom jedoch nicht allzu viel Spaß, sodass er schließlich doch wieder im Schauspielfach landete. Erste Aufmerksamkeit im Fernsehen erlangte er mit einer wiederkehrenden Gastrolle in „Für alle Fälle Amy“, und als er für die Rolle des jungen Clark Kent gecastet wurde, war er endgültig in der Schauspielerei angekommen.

Superman privat: Tom Welling abseits der Kamera

„Smallville“ lief erfolgreich über zehn Staffeln. Zwischendurch drehte Tom einige wenige Filme, doch insgesamt ist es um ihn eher ruhig geblieben. Während seiner Zeit bei der Serie versuchte er sich mehrmals als Regisseur und auch als Produzent war er hier ebenso wie bei der Cheerleader-Serie „Hellcats“ tätig. Seine Fans hoffen nun, dass er sich nicht für immer hinter die Kamera verabschiedet, sondern dass sie ihn ab und an noch auf dem Bildschirm bewundern dürfen.

Seit 2002 ist der Schauspieler nämlich außerdem auch noch glücklich verheiratet. Seinen Fans bleibt also schon wenig Grund zum Träumen, und wenn Tom Welling seine Schauspielkarriere auch noch aufgibt, bricht er sicherlich mehr als nur ein paar Herzen. Hoffen wir also, dass der Mann mit dem stattlichen Körperbau, dem markanten Kinn, dem durchdringenden Blick und den Haaren, durch die man gern selbst einmal mit den Fingern fahren würde, doch wieder den Weg vor die Kameras findet. Wäre doch ein Jammer, wenn ein so hübsches Gesicht vor der Welt verborgen bliebe.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.